Der serbische Teil von EuroVelo 13 zeigt die vielfältige Geographie des Landes. Die Route entlang der ungarischen und nordrumänischen Grenze ist im Allgemeinen recht flach, führt aber durch das beeindruckende Eiserne Tor, eine Schlucht, durch die die mächtige Donau fließt. Die Route folgt dann der Grenze zwischen Südrumänien und Bulgarien durch mehrere Bergmassive, einschließlich eines Abschnitts in der Nähe des 2.016 m hohen Midžor-Gipfels an der bulgarisch-serbischen Grenze. Die zahlreichen Kontrollpunkte an den serbischen Grenzen erinnern die Reisenden daran, dass der Ostblock die Grenze zu Jugoslawien mindestens genauso genau überwacht hat wie die zu den westlichen Ländern.